ACCEPT - RESTLESS AND LIVE


Label:NUCLEAR BLAST
Jahr:2017
Running Time:251:59
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Accept haben, wie kaum eine andere Band in Deutschland, ihre ganz besonderen Spuren in der Metal-Welt hinterlassen. Egal in welcher Besetzung. Na ja, außer „Eat The Heat“ (1989), mitsamt Fronter David Reece (Bangalore Choir), konnte manche Lücke erkennen lassen. Nach dem erneuten Ausstieg von Urgestein Udo Dirkschneider, ist man nun seit dem Jahr 2009, mit dem US-Amerikaner Mark Tornillo unterwegs. Nach drei Auflösungen und drei Reunions immer noch kein Ende in Sicht. Und das ist gut so! Bis auf kleine Nuancen hat man sich vom Grund-Sound kaum verändert, auch wenn ich mich anfangs mit Herrn Tornillo schwer tat. Klar er ist eine kleine Udo-Reinkarnation aber bei den alten Stücken, brauchte ich live meine Zeit. Nun ist ein riesiges Opus (eine Blu-Ray und 2 CD´s) gepackt im Buchformat mit schönen Fotos und solidem Pappschuber, in die Verkaufsregale gekommen, das dass kräftige Livejahr 2015, in allen Facetten beleuchtet. Natürlich darf es nicht verwundern, dass man die drei Alben mit dem „neuen“ Fronter ebenfalls ins Rampenlicht stellt und somit gewohnte Klassiker in den berühmten Keller wanderten.

Den Anfang macht die achtzehnteilige Blu-Ray, mit den unvergesslichen Auftritt auf dem Bang Your Head Festival, als Headliner im Jahr 2015. Nun kann ich auch mal die ersten drei Tracks als Zuschauer und nicht als Fotograf genießen. Klar, eröffnet wird mit neuem Material a la „Stampede“ (passend zur Bühnendeko) und „Stalingrad“, doch bereits mit „London Leatherboys“ geht es ins Eingemachte. Der Wechsel zwischen alten und neuen Beiträgen hält sich die Waage aber natürlich reagieren die Fans auf „Princess Of The Dawn“ und „Balls To The Wall“, etwas heftiger. Allerdings auch nicht so schweißtreibend, wie ich es von Abenden mit Mister Dirkschneider als Sänger gewohnt bin. Kann aber auch am Publikum selbst liegen.

Die beiden Live CD Dokumente, unter dem Titel „Blind Rage – Live In Europe 2015“, enthalten je vierzehn Hits (CD 1) und dreizehn Songs (CD 2). Ja, es wiederholt sich so Manches. Kann ja auch nicht anders sein, oder? Allerdings wäre mir ein Gig am Stück lieber gewesen. Da kann man doch über manchen gesungenen oder spielerischen Patzer hinwegsehen. Live ist halt live! Soundtechnisch ist alles im grünen Bereich aber das hätte ich bei einer derart großen Band auch nicht anders erwartet. Schließlich war Andy Sneap (Arch Enemy, Benediction, Kreator), für den Sound Mix verantwortlich. Es lohnt sich!

Tracklist:

Blu-ray / DVD

01. Stampede
02. Stalingrad
03. London Leatherboys
04. Restless And Wild
05. Dying Breed
06. Final Journey
07. Shadow Soldiers
08. Losers And Winners
09. 200 Years
10. Midnight Mover
11. No Shelter
12. Princess Of The Dawn
13. Dark Side Of My Heart
14. Pandemic
15. Fast As A Shark
16. Metal Heart
17. Teutonic Terror
18. Balls To The Wall

CD1

01. Stampede
02. Stalingrad
03. Hellfire
04. London Leatherboys
05. Living For Tonite
06. 200 Years
07. Demon's Night
08. Dying Breed
09. Final Journey
10. From The Ashes We Rise
11. Losers And Winners
12. No Shelter
13. Shadow Soldiers
14. Midnight Mover

CD2

01. Starlight
02. Restless And Wild
03. Son Of A Bitch
04. Pandemic
05. Dark Side Of My Heart
06. The Curse
07. Flash Rockin' Man
08. Bulletproof
09. Fall Of The Empire
10. Fast As A Shark
11. Metal Heart
12. Teutonic Terror
13. Balls To The Wall

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht