FORESEEN - Grave Danger


Label:SVART
Jahr:2017
Running Time:28:27
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Bei diesen Foreseen handelt es sich nicht um die amerikanischen Progressive Power Metaller, sondern um die gleichnamige Band aus Finnland, die seit 2010 auf zwei Alben eine Mischung aus Thrash Metal und Crossover spielt. Und sie machen ihre Sache ziemlich gut. Mit sägenden Riffs, viel Uptempo, wilden Soli, coolen Breaks und variablem Gesang, der sowohl aggressiv als auch ansatzweise melodisch rüberkommt, zollen sie Bands wie Helmet, Cro-Mags, Leeway, Carnovore, neueren The Exploited oder Leeway Tribut und machen ihre Sache richtig gut. Alles versehen mit einer guten, transparenten Produktion, hauen sie mit gehörigem Druck acht Kracher raus, die ihren Vorbildern in nichts nachstehen und dem Hörer das Gefühl verleihen, sich wieder in den sorgenfreien Neunzigern zu befinden, als man noch jung und unverdorben war. Zwar dauert das Album keine halbe Stunde, aber so bleibt es immer kurzweilig und frisch und macht stets Bock. Cool!

Note: 7.5 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht