SVOID - STORMING VOICES OF INNER DEVOTION


Label:SUN & MOON
Jahr:2016
Running Time:40:28
Kategorie: Neuerscheinung
Import
 
zurück  |  vor

Svoid ist eine eigenständige Black Metal-Band aus Ungarn, die auch Indie- und Post-Rock-Einflüsse mit in die Musik einfließen lässt. Gegründet wurde das Trio 2009. Seitdem haben sie eine EP, eine digitale Single und zwei Alben veröffentlicht. Schlagzeuger Dániel, der seit 2011 mit dabei ist, ist mir von Karst und deren Vorgänger-Band Nebulosus Fatum her bekannt. Da überrascht es auch nicht, dass der Einfluss von Karst auch ein wenig auf Svoid abfärbt. Mit melancholischen Gitarren erinnern sie an diverse Depressive Black Metal-Bands. Doch das wäre zu einfach. Gothic Rock oder Wave kommt einem beim Hören des facettenreichen Albums auch in den Sinn. Neben trägen Black Metal-Bands wie Silencer, Forgotten Tomb, Bethlehem oder eben Karst schleichen sich auch immer wieder psychedelische Elemente von Occult Rock-Bands wie Coven oder Ghost ein, aber auch Gothic- und Wave-mäßige Bands wie The Sisters Of Mercy, Joy Division, Fields Of The Nephilim oder auch The Cure, jedoch fast immer mit dem für Black Metal typischen Kreischgesang. Mit dem melodisch gesungenen Refrain von „Eternal“ ist Svoid sogar ein hitverdächtiger Ohrwurm geglückt. Dadurch schaffen es Svoid eindrucksvoll, mit vielen verschiedenen Einflüssen sich eine eigene Nische zu schaffen, die ein typisches Schubladendenken kategorisch ausschließt. Das ganze verbreitet eine düstere Stimmung, untermalt von einer dünnen, klaren und kalten Produktion, die gut zur Musik passt. Nicht unbedingt einfach zugänglich, aber dafür höchst interessant und vor allem so eigenständig, dass sie aus der großen Masse hervorstechen. 

Note: 7.5 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht