DAVID GILMOUR - LIVE AT POMPEII


Label:COLUMBIA
Jahr:2017
Running Time:148:00
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Großes kommt auf den alten Pink Floyd Fan, beziehungsweise David Gilmour-Anhänger zu. Erneut schlug der zweite Kopf der Edel-Band, seit 1968 bei den Briten, im Jahr 2016, für ein zweitägiges Event (aufgenommen am 07. Und 08. Juli), in der Stadt des Vulkans Vesuv auf. Und faszinierte seine devoten Fans, allerdings nur im Innenraum des uralten Venues. Der Rest steht wohl unter Denkmalschutz. David startete damals eine Tour durch etliche historische Stätten und wollte sich Pompeii, wo 1971 der Konzertfilm „Pink Floyd – Live At Pompeii“, von Adrian Maben entstand, nicht entgehen lassen. Schließlich waren die Gladiatoren hier 79 n. Chr., die letzten Akteure. Die Szene ist atemberaubend und die Lightschow, sowie die Kulisse mit der kreisförmigen Cyclorama-Screen,  ein absolutes Highlight. Komisch nur, dass es im Publikum fast genauso hell ist. Da können wohl die Handy-Spackos kein Konzert ohne Gerät genießen. Ätzend! Kauft doch lieber dieses Produkt. Derart Light und Lasershow kann die Handykamera eh nicht erfassen. Dabei verpassen sie die ganze Magie des Events. Wie dem auch sei, das Konzert wurde in zwei Phasen aufgeteilt, zwischendurch eine Pause für den einundsiebzigjährigen Gitarristen und Sänger. Wer nun denkt, das hier die Songs von „Pink Floyd – Live At Pompeii“, in moderner Form nachgespielt werden, irrt! Mister Gilmour kämpft sich quer durch seine Karriere. Damit sind Solo-Tracks als auch Pink Floyd Beiträge im Programm. Einundzwanzig Überflieger fallen somit ins Gewicht und als Bonusmaterial eine Dokumentation: „Pompeii Then And Now“, die vom Zeitrahmen aber eher bescheiden ausgefallen ist. Da gefällt mir das üppig mit Fotos ausgestatte Booklet um Längen besser. Zumal die verschiedenen Fotografen recht geschmackvoll zur Sache gingen. David und seine Mannen isnd supergeil bei Stimme und der Meister spielt eine derart gefühlvolle Gitarre, das ich Gänsehaut pur hatte. Ein „Must-Have“ für alle Fans. Ihr müsst euch nur entscheiden was ihr kaufen wollt: Die Doppel-DVD, die Blu-Ray, CD´s oder das Vier-Fach-Vinyl.

Tracklist

01. Part 1: 5 A.M.
02. Rattle That Lock
03. Faces Of Stone
04. What Do You Want From Me
05. The Blue
06. The Great Gig In The Sky
07. A Boat Lies Waiting
08. Wish You Were Here
09. Money
10. In Any Tongue
11. High Hopes
12. Part 2: One Of These Days
13. Shine On You Crazy Diamond
14. Fat Old Sun
15. Coming Back To Life
16. On An Island
17. Today
18. Sorrow
19. Run Like Hell
20. Time / Breathe (In The Air) (Reprise)
21. Comfortably Numb
22. Documentary: Pompeii Then And Now

Note: 9 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht