DAMNATION DEFACED - INVADER FROM BEYOND


Label:APOSTASY
Jahr:2017
Running Time:46:02
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Mit Ihrem Drittwerk „Invader From Beyond“ begeben sich die Melodic Death Metaller Damnation Defaced aus Celle, wieder auf die Reise ins All. Nach dem futuristischen und apokalyptischen Intro, geht es in dem Opener Goddess Of Machines“, sofort mit schnellen und unbarmherzigen Death zur Sache, um mit dem fast schon als episch zu bezeichnen Passagen, einen gut aufeinander abgestimmten Kontrast zu bieten. Während der Titeltrack kompromisslos nachgelegt wird, geht auch „Mark Of Cain“, im Doublebass Gewitter unter. „The Observer“ hingegen fällt etwas abwechslungsreicher aus und offeriert neben melodischen Fetzen auch Stampfer-Qualitäten. In dem schon als zugänglich zu betrachtenden „The Key To Your Voice“, übernehmen die Keyboards dann das Kommando, ehe das leise Intermezzo „Rendesvouz With Destiny“, eine Verschnaufpause bietet. Die Growls und die knackigen Riffs von „All Comes ToIts End“, werden durch eine starke Melodie ausgeschmückt, ehe „Back From Apathy“ rausgeknüppelt wird. Groovend bereitet letztendlich „The Creator´s Fall“ die Spur, für das abstrakte Abschlussstück „Embraced By Infinity“ und beendet damit, wiederum konsequent und  brachial, diese experimentelle und recht innovative Reise durch Zeit und Raum.

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht