THE WHISKEY FOUNDATION - BLUES & BLISS


Label:SUN KING MUSIC
Jahr:2017
Running Time:43:51
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Vintage Rock muss auch für Oldschool-Musik Sammler nicht unbedingt nach billiger Retro-Masche klingen. Das beste Beispiel hier sind die Jungs von The Whiskey Foundation, die ohne Klon-Effekte auskommen. Klar gibt es in ihrer Musik Parallelen zu großen Namen der Geschichte aber das kann man verdauen. Zudem wenn es noch so gekonnt umgesetzt ist. Sei es die Keyboardspuren von The Doors, die wuchtige Bandbreite von Deep Purple, die coole Energie von Prince, der Rock von Lynyrd Skynyrd oder der Spirit von Sänger Kaydirma, der den Blues-Rock so intensiv ausatmet wie Bob Seeger. Rauer Charme und Verständnis für das Genre bis in ganz frühen Jahre von John Lee Hooker, Otis Redding und Bo Diddley…das lob ich mir. So ist auch nicht verwunderlich, dass die musikalischen Facetten breit gestreut sind aber immer zielbewusst eingesetzt. Ich kann mir diese Formation in einem kleinen rauchgeschwängerten Club (aah da wissen die jungen Leser jetzt gar nicht wovon ich rede, haha), genauso gut vorstellen wie auf größeren Bühnen, was sie ja wohl im Rahmen als Opening-Act von AC/DC, prächtig bewiesen haben, vorstellen. „Blues & Bliss“…davon braucht die Welt etwas mehr. Dankeschön…

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht