METAPRISM - CATALYST TO AWAKENING


Label:GRAVITON
Jahr:2018
Running Time:47:31
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Mit dem neuen Sänger Joey Draper, liegt nun die zweite Scheibe "Catalyst To Awakening", der britischen und progressiv angehauchten Melodic Metal Formation Metaprism vor. Nach dem obligatotischen Intro "The Awakening, kommt der Opener "Codex Regius" recht kraftvoll uind treibend aus den Boxen und besticht durch die gut abgestimmten Gesangseinlagen, des oben genannten Fronters, samt den cleanen Vocals von Sängerin Thersa Smith. Die folgende Vorab-Single "Unleashed The Fire, wird recht knallend nachgelegt und punktet neben den Hooks, mit einem recht zugänglichen Chorus. Das stimmgewaltig dargebrachte "Incarcerate" (mit Gastvoclas von Marco Pastorino von Secret Sphere und Ciara Tricarico von Teodasia), wird hingegen von dem zweitegeteiltem "Anomalous" (wobei "Anomalous II: Ghost Of Asylum", mit einem Gast-Solo von Timo Somers, aus der Truppe Delain, unterstützt wird) abgelöst. Mit den ruhig startenden "Living By Proxy" und dem verhaltenen "Aftermath", kommt etwas Abwechslungsreichtum rein, um letztlich den nach vorne preschenden Rauskicker "Unanimous", mit dem Bonus-Track "Catharsis", den Deckel auf eine ansonsten Druckbetankung, mit Thrash-Einflüssen zu machen.

Note: 7.5 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht