THE SHANNARA CHRONICLES (Staffel 2) - Regisseure: Jonathan Liebesman & Brad Turner


Label:CONCORDE HOME ENTERTAINMENT
Jahr:2017
Running Time:450:00
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Es ist die Verfilmung nach der sechsundzwanzig-teiligen Bücherreiche von Terry Brooks: „The Shannara Chronicles“. Die zweite Staffel enthält zehn Episoden. Diese Phantasiegeschichte findet nach tausenden von Jahren nach der Zerstörung der Zivilisation, auf der Erde statt. Man nennt es die Vierlande, die von Menschen, Elfen, Zwerge, Gnome und Trolle besiedelt werden. Nun existiert auf der Erde auch Magie, dazu gehören Druiden, Shannaras, Magier und Dämonen. Die Hauptfigur ist Wil Ohmsford (Austin Butler), halb Elf und der letzte Shannara-Nachkomme der in der ersten Staffel das Böse besiegte, gemeinsam mit Amberle Elessedil, der Elfenprinzessin (Poppy Drayton) und Eretria (Ivana Baquero) der Zigeunerin. Ende der ersten Staffel ist Amberle zum neuen Ellcrys geworden, dem rettenden Baum der die Dämonen vernichten konnte. Wil trauert Amberle immer noch nach und will nicht verstehen warum sie sich gegen ihre Liebe entschieden hat. Und dort setzt die zweite Staffel an. Er versucht die Medizin zu studieren und hat sich der Magie entzogen. Bis Mareth (Malese Jow) die halb Elfin bei ihm auftaucht, die, wie sich herausstellt die Tochter des Druiden Allanon (Manu Bennett) ist. Der Elfenkönig Ander Elessedil (Aaron Jakubenko) versucht die Vierlande wieder zu seinem Frieden zu verhelfen. Doch es drohen neue Unruhen. Eine Gruppe von Elfen genannt Crimson, ihr Anführer ist General Riga (Desmond Chiam), will alle Wesen töten lassen, die mit Magie in Verbindung stehen. Somit will er die Bedrohung, die von der bösen Magie ausgeht, vernichten. Der Elfenkönig ist zum Handeln gezwungen. Da wird er von der undurchsichtigen Menschenkönigin Tamlin (Carlonine Chikezie), die über das Königsreich Leah herrscht, eingeladen. Sie will ihm helfen. Im Gegenzug soll er Ihre Tochter, Prinzessin Lyria (Vanessa Morgan) heiraten. Zudem versucht der Seher Bandon (Marcus Vancon) den Warlock Lord (Manu Bennett) auferstehen zu lassen. Diese Staffel ist aufgrund der vielen Hauptdarsteller sehr interessant. Hervorragend finde ich Ivana Baquero (Eretria die Zigeunerin) die auch die Möglichkeit der vielseitigen Rolle nutzt, ihr Talent darstellen kann. Malese Jow als Mareth spielt ihre Rolle sehr authentisch. Austin Butler (Wil Ohmsford) der Hauptdarsteller ist ein wenig flach in der Gestik und im Ausdruck. Ich würde die Serie auf jeden Fall weiterempfehlen, an diejenigen die auf Aktion und Phantasie mag.

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Dagmar Hegger


zurück zur Übersicht