NAPALM DEATH - CODED SMEARS AND MORE UNCOMMON SLURS


Label:CENTURY MEDIA
Jahr:2018
Running Time:92:30
Kategorie: Compilation
 
zurück  |  vor

Napalm Death aus England gehören zu den Mitbegründern der Death Metal- und Grindcore-Szene. Seit 1981 sind sie nun schon in der Szene aktiv und brachten es auch zwölf Alben und tonnenweise Demos, Singles, und (Split-) EPs. Dem Raritäten-Sammler wird mit dieser Doppel-CD zumindest ein bisschen beim Auffüllen der Sammlung geholfen. Über anderthalb Stunden wird hier in ihrer urtypischen Manier auf einunddreißig Songs munter drauflos gebolzt wie eh und je. Ihre neueren Alben nach der Jahrtausendwende kenne ich eigentlich gar nicht, Hier gibt es zumindest die Vinyl-Bonustracks ihrer Alben von 2006 („Smear Campaign“) bis 2014 („Apex Predator – Easy Meat“), diverse Split-EP-Tracks, Samplertracks, Japan-Bonuskram und allem Pipapo. Musikalisch sollte hier alles klar sein. Es gibt eine wahnsinnig schnelle, brachiale Mischung aus Death Metal, Grindcore und Punk. Die Produktion ist auch immer druckvoll bei Napalm Death gewesen. Das fette Dingen hier lohnt sich also auch für Fans, die bereits alle regulären Alben im heimischen Schrank stehen haben.

Note: Keine Wertung
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht