TORYSE - ERASED


Label:BOERSMA
Jahr:2018
Running Time:16:53
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Manch eine Band muss im Laufe ihrer Historie einige harte Zeiten durchmachen, die eine oder andere auch sehr früh in ihrer Karriere. So auch die Nürnberger von toRyse. Zunächst lief alles gut an. Schon kurz nach Gründung konnte die Formation, bei einigen Auftritten überzeugen und nahmen ihre erste EP auf, die viele positive Resonanzen erzeugte. 2016 sollte dann eigentlich das erste Full-Length-Album in Zusammenarbeit mit dem Label Boersma Records erscheinen. Es gab jedoch während der Arbeiten interne Differenzen, woraufhin der bisherige Sänger die Band verlassen musste. Die Suche nach einem Ersatz zog sich ziemlich lange und als toRyse endlich fündig wurden, entschied man sich neu anzufangen. Es dauerte nicht lange bis der neu gefundene Sänger die Band aus beruflichen Gründen verlassen musste. Dieses Mal war es trotz langer Suche nicht möglich einen adäquaten Ersatz zu finden. So entschied sich die Truppe für eine interne Lösung. Der bisherige Gitarrist Steffan übernahm die Vocals. Dadurch entstand eine Wandlung vom Cleargesang, in einen dreckigen und rockigen Stil, mit reichlich Growls und Shouts. Um die cleanen Parts kümmerte sich fortan Dalibor. Er wechselte vom Bass an die Gitarre. Die frei gewordene Stelle am Bass wurde neu besetzt. Nach diesem Umbau konnte toRyse endlich wieder durchstarten und wird uns im Mai dieses Jahres ihren neuen Stil mit einer brandneuen EP präsentieren. Das gute Stück wird „Erased“ heißen und fünf Songs umfassen. Um ihren Machart zu beschreiben klaue ich einfach mal frech aus dem Pressetext der Combo: „Beißende Shouts und Growls, gepaart mit kraftvollen  Clean-Vocals, treibenden Riffs, mitreißenden Melodien, eingängigen Hooklines und wuchtigen Drums – der Sound der fünf-köpfigen Truppe aus Nürnberg ist  vielseitig und doch stets darauf bedacht, den Hörer nicht zu überfordern, dafür aber auf Anhieb  mitzunehmen.“ Treffender hätte ich es selbst nicht ausdrücken können. Die fünf Songs gehen durch die Bank weg gut nach vorne. Diese Band sollte man definitiv im Auge behalten!

Note: Keine Wertung
Autor: Chris Föhrenbach


zurück zur Übersicht