LIV SIN - INVERTED


Label:DESPOTZ
Jahr:2018
Running Time:20:00
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Hier kommt jetzt aber mal ein wirklicher Leckerbissen auf den Plattenteller. Ja richtig und nur auf den Plattenteller. Denn außer der 10“ Vinylversion wird es nur noch die digitale Download Version auf den einschlägigen Plattformen geben. Der Titel „Inverted“ lässt schon auf etwas Besonderes schließen, denn auf der EP finden sich bis auf „Murphys Law“ keine neuen Songs. Und schon mit den ersten Tönen fällt mir die Kinnlade herunter, hellyeah wie geil ist das denn? Man hat die Stücke einer akustischen Überarbeitung unterzogen, die Songs kommen absolut entspannt rüber. Teilweise sogar mit einem Spritzer Swing darin. Die Stimme von Liv umhüllt dich samtig, betörend und absolut beeindruckend. Hatte ich bisher ihre überragenden Qualitäten im Bereich Kick Ass Rock über alles geschätzt, zieht mir diese Darbietung glatt die Schuhe aus! Liv meine Göttin! Ganz egal ob es der Danzig Song „Devil’s Plaything“ oder die beiden vom Debüt-Album stammenden Songs „Black Souls“ und „Killing Ourselves To Live” sind, hier zeigt sich wie viel mehr die Band musikalisch liefern kann. Streicher und Pianoarrangements veredeln die ursprünglich traditionellen Metal Nummern, zu echten Perlen der Musik. Zur Versöhnung für alle, die die Welt mehr mit einem vernagelten Blick sehen, gibt es aber zum Abschluss eben noch einmal „Murphys Law“. Ein Song aus der Aufnahmesession von „Follow Me“ in bester Haudrauf-Manier.

Note: Keine Wertung
Autor: Pistol Schmidt


zurück zur Übersicht