MADHOUSE - METAL OR DIE


Label:IRON SHIELD
Jahr:2018
Running Time:36:41
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Allein aus Deutschland sind mir vier Bands mit dem Namen Madhouse bekannt. Hier geht es um eine Power-/Thrash-Speed Metal-Band aus Hamburg. Gitarrist und Sänger Carsten und Gitarrist Thomas gründeten die Band bereits 1986, die zuvor schon gemeinsam bei den Speed Metallern Erection gezockt hatten. Kurz nach der Gründung gab es zwei Demos. 1990 machten sie bereits wieder Schluss. 2014 taten sie sich wieder zusammen und legen nun ihr Debüt vor. Laut Metal Archives spielen sie Thrash Metal, laut Facebook mögen sie Slayer, Overkill, Testament und Vicious Rumors. Nichts davon ist im Opener „Against Our Mind“ zu hören, der eher ein lupenreiner Power Metal-Song ist, inklusive Doublebass und hymnischem, aber auch sehr kitschigem Refrain mit etwas unbeholfenem Gesang. Auch „Gates Of Hell“ schlägt in dieselbe Kerbe und erinnert eher an Bands wie Majesty, Custard oder Stormrider, wenn sie schneller sind auch mal an Pyracandra, nur dass mir die alle deutlich besser gefallen. Die Band hat simple Songstrukturen und einen kauzigen Sänger, dadurch aber auch sicherlich einen Hauch Eigenständigkeit. Trotzdem hört man ihnen ihre deutsche Herkunft zu jeder Sekunde an. Wer auf hymnischen Teutonen Stahl steht, kann hier mal ein Ohr riskieren. Der obskure Kauzfaktor aber bleibt.

Note: 6 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht