WEAPON UK - RISING FROM THE ASHES


Label:PURE STEEL
Jahr:2018
Running Time:51:19
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Obwohl schon 1980 gegründet, ist das vorliegende Album der erste Longplayer, den die Band in Eigenregie 2014 veröffentlicht hat und jetzt von Pure Steel Records re-released wurde. Weapon UK ist einer der unbekannten Vertreter des New Wave Of British Heavy Metal… völlig zu Unrecht, denn was hier auf dem vorliegenden Werk abgeliefert wird, macht durchgehend Spaß. Klassischer Heavy Metal, modern verpackt, zudem großartig produziert. Von der Originalbesetzung sind noch Sänger Danny Hynes und Gitarrist und Hauptsonglieferant Jeff Summers mit dabei. Beide überzeugen durchgängig. Auf dem ersten Bonus-Track "Killer Instinct", geschrieben 1980 von Hynes, sind alle vier Original-Mitglieder (Baz Downes am Bass / Backing Vocals und Bruce Bisland am Schlagzeug / Backing Vocals) zu hören. Der Song unterscheidet sich zwar vom Rest des Albums und er hat eine ganz andere Stimmung (halt Anfang 80-er Jahre), ist aber nicht weniger eingängig. Als zweiten Bonus-Beitrag gibt es von der aktuellen Besetzung „The Rocker“ von Thin Lizzy. Es gibt wahrlich schlechtere Cover-Versionen dieses Songs. „Rising From The Ashes“ ist in seiner Gesamtheit unerwartet gut. Es gibt keinen Song, den ich skippen würde. „British Steel“ (Judas Priest), kombiniert mit modernem Hard Melodic Rock und einer unerlässlichen aber schönen Ballade, „Alamein“). Die CD kommt zudem mit einem hochwertigen Booklet, was heutzutage auch nicht unbedingt üblich ist.

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Kersten Lamers


zurück zur Übersicht