MASS - WHEN 2 WORLDS COLLIDE


Label:ESCAPE
Jahr:2018
Running Time:49:57
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Mass kommen aus Boston und offerieren uns mit „When 2 Worlds Collide“, bereits ihr achtes Melodic-Rock Album. Und das kann sich wirklich hören lassen, auch wenn die beiden ersten Tracks, „Just Can´t Deny“ und „Only A Dream“, eher ordentlich Dampf ablassen. Wahrscheinlich um deutlich werden zu lassen, wie hart man rocken kann. Aber am besten wirken die Jungs wenn es in den richtigen AOR geht. Das zeigen sie ganz bewusst, indem sie auf „Falling In Love“ und „Alive“, mitsamt den herrlichen Vocals, vom Gaspedal gehen. Überhaupt sind hier die Gesangslinien von Fronter Louis St. August das „A“ und „O“ der Band. Schön das man im weiteren Verlauf des Albums diesen roten Faden beibehält. „Sea Of Black“ aus dem Jahr 2010, war das letzte Werk das mir von dieser Formation zu Ohren kam und bereits damals konnten sie fett punkten. Das will ich heute nicht ändern, denn ob speedig wie auf „Revenge For The Maiden“, mit einer leichten Affinität zu Rainbow“, stampfend mit „Some Time Ago“ oder recht sanft wie auf „Stand Alone“, man hat alles im Griff und liefert amtlich ab. Vielleicht sogar ein bißchen besser als damals.

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht