BRAINSTORM - MIDNIGHT GHOST


Label:AFM
Jahr:2018
Running Time:51:38
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Mit „Midnight Ghost“ macht die Heidenheimer Power Metaller Brainstorm das Dutzend ihrer veröffentlichten Studioalben voll. Unter den Fittichen von dem vielbeschäftigten Produzenten „Seep“ Levermann (Orden Ogan), erschallt ein wahres Pfund aus den Boxen und zeigt damit auf eindrucksvolle Weise auf, dass die Jungs die erste Liga, immer noch locker aufmischen können. Mit ordentlich Dampf macht „Devil´s Eye“ den Anfang, punktet zudem mit einer melodischen Ausrichtung und dem unverwechselbaren Gesangsqualitäten des Shoutern Andy B. Franck. Harmonische Keyboards leiten dann in die wuchtigen Riffs des Midtempo Rockers „Revealing The Darkness“ über, um im bewährten Stil mit „Ravenous Minds“, einen wahren Killerrefrain rauszuhauen. In „The Pyre“ wird dann kräftig auf das Gaspedal getreten, bevor mit dem ruhig startenden Songwriter Highlight „Jeanne Boulet (1764)“, eine knapp achtminütige neue Hymne kreiert wurde. Einfach Klasse! Die weiteren Songs, können zwar nicht mehr ganz die diese hohe Qualität erreichen, dennoch werten aber zum Beispiel Songs wie das hooklastige „Divine Inner Ghost“ oder „ When Pain Becomes Real“, selbst noch Primal Fear und Judas Priest locker auf. Das Groovemonster „The Four Blessings“ und das vergleichswese leicht vertrackte „Haunting Voices“, ebnen letztendlich die Spur für den epischen Schlussakkord „The Path“ und runden damit eine äußerst starke und eingängige Vorstellung ab. Fazit: Kaufpflicht!

Note: 9 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht