ACCEPT - SYMPHONIC TERROR -LIVE AT WACKEN 2017


Label:NUCLEAR BLAST
Jahr:2018
Running Time:260:05
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Nachdem ich mich selbst noch im letzten Jahr von den unumstrittenen Live Qualitäten, von den deutschen Vorzeigemetallern Accept überzeugen konnte, liegt nun mit „Symphonic Terror“, ein zweistündiger Live-Mitschnitt, des Wacken Auftritts des selbigen Jahres, mit orchestraler Unterstützung vor. In Form eines doppelten Silberlings, einer DVD (vorliegend) oder aber auch als dreifach Vinyl. Dabei stellt der Solopfad von Gitarrist Wolf Hoffmann, mit der erschienenen „Headbangers Symphony“, nicht nur in Form von dem dramatisch, theatralischen  „Night On Bald Mountain“ und dem stark interpretierten „Double Cello Concerto In G Minor“ von Vivaldi, und „Symphony No.40 In G Minor“ von Wolfgang Amadeus Mozart, das wohl prägendste Element der Scheibe dar. Die nächsten insgesamt sechs Tracks laufen unter dem Banner: Headbangers Symphony und werden, bis auf Gitarrist Wolf, von einem anderen Line-Up Gespielt. Mit dabei Melo Mafali (Keyboard), Phillip Shouse (Gitarre), Daniel Silvestri (Bass) und Christopher Williams an den Drums. Erst mit „Princess Of The Dawn“, entern die alten Recken wieder die Bühne und spielen nun die Klassiker mit Orchester. Aber Reihe nach. Den Anfang macht mit dem stark groovenden „Die By The Sword“, ein neu eingespielter Song, um nach dem Klassiker „Restless And Wild“ erstmals das allerdings als einziger Song, nicht ganz so gut rüberkommende „Koolaid“ live zu präsentieren. Ansonsten zieht das Quartett locker und gekonnt und voller Spielfreude ihr Set durch, wobei die klassische Untermalung (die den zweiten Teil des Sets, mit dem sechsten Song „Night On Bold Mountain“ einläutet) auch bei den schnelleren Stücken wie „Breaker“ noch deutlich besser zündet, als beim pfeilschnellen Gassenhauer „Fast As A Shark“. Natürlich dürfen auch so feste Größen wie „Metal Heart“, „Teutonic Terror“, bis hin zum kultigen Rauskicker „Balls To Wall“, nicht fehlen. Die vorliegende Vorstellung sollte nicht nur die begeisterten 80000 Metalheads am 03.08.2018 in Wacken ansprechen, sondern auch alle Genrefans und könnte damit vielleicht auch, als wahrlich rockendes Geschenk, unter dem Tannenbaum wiederzufinden sein. Die Playlist von DVD und den beiden CD´s, die man in einem Package, samt Fotobooklet (schön verpackt im Pappschuber), zusammen erwerben kann, ist deckungsgleich. Lediglich das Bonusmaterial auf der DVD ist extra. Es handelt sich um handelsübliches Material: „Making Of: Wacken“ und „Making Of: Headbangers Ball“. Das wir hier von einem coolen Bildniveau ausgehen können ist selbstverständlich und auch die Kameraführung ist tadellos. Thumbs up!

  01. Die By The Sword
  02. Restless And Wild
  03. Koolaid
  04. Pandemic
  05. Final Journey
  06. Night On Bald Mountain
  07. Scherzo
  08. Romeo And Juliet
  09. Pathétique
  10. Double Cello Concerto In G Minor
  11. Symphony No. 40 in G Minor
  12. Princess Of The Dawn
  13. Stalingrad
  14. Dark Side Of My Heart
  15. Breaker
  16. Shadow Soldiers
  17. Dying Breed
  18. Fast As A Shark
  19. Metal Heart
  20. Teutonic Terror
  21. Balls To The Wall

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht