SAXORIOR - HEM


Label:EINHEIT PRODUKTIONEN
Jahr:2019
Running Time:57:19
Kategorie: Neuerscheinung
 

Saxorior ist die Abkürzung für Saxon Warrior. Und diese Krieger hier kommen natürlich auch aus Sachsen. Bereits 1994 gegründet, haben diese Melodic Black Metaller bis heute bereits acht Studio-Alben veröffentlicht. „Hem“ ist ein Konzept-Album über Mythen und Legenden ihrer Heimat. Robse von Equilibrium ist zudem als Gastsänger zu hören. Geboten wird verträumter, melodischer Keyboard Black Metal mit deutschen Texten im Versmaß. Die Songs sind mit fünf bis fast zwölf Minuten alle recht lang und abwechslungsreich. Hier gibt es viel Midtempo, viel Geballer und auch cleane Gitarren mit folkigen Melodien. Auch wenn das Keyboard gar nicht so sehr im Vordergrund ist, fehlt mir bei den Gitarren aber etwas der Druck, und das, obwohl die CD an sich gut und sauber produziert ist. Am besten gefallen mir Saxorior, wenn sie blasten. Die verständlichen deutschen Texte finde ich etwas gewöhnungsbedürftig, gehen aber durchaus in Ordnung. Wer die oben erwähnten Equilibrium nicht mag, muss hier jedoch nicht zurückweichen! Der folkige, eigenständige Black Metal weiß durchaus zu gefallen. Mal erinnern sie an Bathory, mal an Falkenbach, mal an Nebelhorn, mal an Turisas, aber irgendwie auch wieder nicht. Saxorior kopieren ihre Vorbilder nicht und klingen auch nicht so kitschig wie viele Bands dieses Genres, sondern ziehen ihr eigenes Ding durch, und das durchaus mit viel Ideenreichtum, der sich wie ein roter Faden durch das gesamte Album zieht. Sehr interessant!

Note: 7.5 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht