MYRATH, ELEINE

Oberhausen, Kulttempel, 08.03.2020

myrath live2020 3Viel zu früh komme ich an dem urig gemütlichen Kulttempel an, der ja so zusagen im Schatten der Turbinenhalle liegt, aber da es in Strömen regnet, verkneife ich mir den Besuch des direkt gegenüberliegenden amerikanischen Gourmet Tempels. Da bleibe ich lieber im Auto sitzen und höre mir noch mal das neue Album von Ozzy Osbourne an. Draußen tummeln sich einige Leute unter Regenschirmen und ich hoffe, das ist nicht alles was an Publikum heute aufläuft. Irgendwie sind ja alle in Corona Hysterie und auch die Tour der heutigen Akteure wurde schon zwangsweise um einige Shows gekürzt. Doch sowie der Einlass beginnt, erscheinen doch noch eine ganze Menge musikbegeisterter Metal Fans. Auffallend ist auch der große Anteil an Leuten, mit vermutlich tunesischen oder marokkanischen Wurzeln. Die Venue ist jedenfalls für einen Sonntag recht gut gefüllt. Und eigentlich bin ich auch gar nicht im Auftrag von unserem Magazin heute hier, aber der Abend hat mich so geflasht, dass ich einfach darüber berichten muss.

 

eleine live2020 1Pünktlich startet die Support Band Eleine, die ihren Stammsitz in Landskrona in Schweden hat. Und holla die Waldfee, die Jungs und das Mädel legen einen mehr als fulminanten Start des Abends hin. Ein Augen- und Ohrenschmaus par exellence! Selten habe ich eine Vorgruppe gesehen, die so in die Vollen geht. Und das nicht nur weil Frontelfe Madeleine Eleine Liljestam in ihrem orientalisch angehauchten Kostüm das Publikum anfeuert. Mit Verlaub gesagt, das Mädel ist eine echte Rampensau und versteht es vortrefflich die Leute auf ihre Seite zu ziehen. Dabei absolut ästhetisch in ihrer Darbietung, was bei dem Bühnenoutfit ja auch mal schnell daneben gehen kann. Dazu serviert die Instrumentalfraktion einen kräftig geknüpften Soundteppich, allen voran die treibend zusammen spielenden Gitarren und ein fetter Schlagzeugsound. Da macht jeder Song Freude, ja und auch die Darbietung von Rammsteins „Mein Herz brennt“, das Gitarrist Rikard Ekberg kraftvoll intoniert, kann punkten. Zwischendurch erscheint Madeleine mit einer goldenen Strahlenkrone und setzt ihrem Bühnenoutfit nochmal ein extra Sahnehäubchen auf. eleine live2020 2Es ist einfach pure Energie und Spaß, was uns da von der Bühne aus überrollt. Ich bin ehrlich, mit solch einer atemberaubenden Show hatte ich nicht im Entferntesten gerechnet. Nun ist nach einer Dreiviertelstunde leider schon Schluss, dafür bringt die Nachtigall eine letzte Einlage mit riesigen goldenen Tanz Flügeln, die sie gekonnt um sich herumwirbelt. Ein herrlicher Blickfang! Das hätte ich mir gerne noch viel länger angesehen und angehört. Ein Auftritt, der auch durch gutes Licht und einen fetten Sound mehr als überzeugt hat. Nun geht es direkt zum Merchandise Stand und auch hier punktet die Band durch ihr absolut sympathisches Auftreten.  Man nimmt sich für jeden Zeit, signiert und schießt Selfies. So macht man sich Freunde!

Setlist: Enemies, Whisper My Child, All Shall Burn, Sanity, Until The End, Mein Herz Brennt, Hell Moon, Death Incarnate, Break Take Live

 

 

myrath live2020 1Nach kurzem Change Over ist es and der Zeit, dass Myrath die Bühne betritt. Glasklarer Sound und ein phantastisches Licht beherrschen auch hier die Szenerie. Ja, man kann Nebel auch so machen, dass die Musiker trotzdem noch zu sehen sind. Ich muss sagen, auch hier bin ich vom ersten Ton an überzeugt, obwohl ich die Kapelle bislang gar nicht mal zu meinen Favoriten gezählt habe. Aber heute stimmt irgendwie alles und auch hier feiert die Menge begeistert mit, augenscheinlich auch durch den Überraschungsangriff der Support Band schon auf Betriebstemperatur gebracht, ist die Stimmung grandios. Textsicher und in bester Feierlaune geht es jetzt Schlag auf Schlag. Und wer schon einmal eine Myrath Show mitgemacht hat, weiß um die diversen Einlagen. Natürlich wie immer mit einer Bauchtänzerin, auch wenn die junge Dame für meinen Geschmack ruhig etwas mehr Fleisch auf den Rippen haben dürfte. Trotzdem untermalt sie anmutig die Songs in immer wieder neuen Kostümen und wechselnder Frisur. Sänger Zaher Zorgati überrascht durch seine Deutschkenntnisse, auch wenn er behauptet sein Kumpel hätte ihm nur Schimpfwörter beigebracht. Doch wie überall auf der Welt ist es so, dass wenn man als Gast ein paar Takte in der Landessprache sagen kann, hat man die Meute auf seiner Seite. Der progressive Rock, den die Protagonisten hier abliefern ist weit entfernt von endlosen Fideleien oder bis zum Erbrechen aufgeführten Soloeinlagen. Die Marschrichtung ist geradeaus, auch die orientalischen Einflüsse, eigentlich eines der Markenzeichen der Band, hat man etwas zurückgefahren. Nun plötzlich erscheint der Ur-Ur Enkel von Merlin auf der Szenerie und führt ein Zauberstückchen vor. Der sich eben noch auf der Bühne befindliche Beistelltisch, fliegt wie von Geisterhand nur geführt durch das aufliegende Tischtuch durch die Luft. Magische Tricksereien auf einem Metal Konzert sieht man auch nicht alle Tage. Und so zieht eine äußerst abwechslungsreiche Show vorbei, die immer wieder durch die optischen Reize der Tänzerin untermalt wird. Oder zur Thematik passende Monstermasken der Saitenfraktion. Irgendwie haben alle mordsmäßig Spaß heute, ob auf oder vor der Bühne. myrath live2020 2Wirklich auffallend ist aber die durchgängig klare Sicht auf die Bühne und dem Geschehen auf derselbigen. Es ist unglaublich wie positiv ich das wahrnehme, im Vergleich zur mittlerweile gängigen Standarteinstellung mit viel Nebel und rotem Licht. So langsam neigt sich des Sets dem Ende zu, jedoch nicht ohne noch einmal alle Register zu ziehen. Der eben schon erwähnte Magier hypnotisiert nun die Tänzerin und plötzlich schwebt auch diese waagerecht und ohne sichtbare Halterung in der Luft. Nicht schlecht Herr Specht. Zum Grande Finale legt aber auch sie eine Einlage mit großen Tanz Flügeln hin. War da ein Zugabenteil? Habe ich die Ansage dazu verpasst, ist aber auch egal, es war eine echte Vollbedienung. Mehr muss man nicht haben. Ein wirklich überzeugender Auftritt, der augenscheinlich allen Beteiligten einen Riesen Spaß gemacht hat. Ja, und auch die Hauptband stand nach kurzer Abkühlphase dem begeisterten Publikum für Autogramme und Fotos zur Verfügung. So etwas nenne ich echte Fan Nähe.

Setlist: Born To Survive, You've Lost Yourself, Dance, Get Your Freedom Back, Tales Of The Sands, The Unburnt, Wicked Dice,Duat, No Holding Back, Mersal, Monster In My Closet, Lili Twil, (Les Frères Mégri cover), Merciless Times, Beyond The Stars, Jasmin (incl. Drum Solo), Believer, Endure The Silence, Shehili



Autor: Pistol Schmidt - Pics: Pistol Schmidt