PETE WAY ist gestorben

Pete Way ist gestorben. Er war von 1969 bis 1982 Bassist bei UFO, spielte 1982 einige Konzerte mit Ozzy Osbourne auf dessen „Diary Of A Madman“-Tour, gründete mit Ex-Motörhead-Gitarrist „Fast“ Eddie Clark Fastway, wurde jedoch auf dem Debüt nur erwähnt, war dort aber nicht zu hören, und spielte von 1982 bis 1987 bei Waysted, bevor er sich 1988/´89 wieder UFO anschloss, bei denen er noch von 1992 bis 2008 verweilte. 2011 spielte er auf Michael Schenkers „Temple Of Rock“-Album. 2013 erkrankte er an Prostatakrebs, 2016 erlitt er einen Herzinfarkt. Er wurde 69 Jahre alt.