UND AUF ERDEN STILLE - Staffel 1 - von Jochum C. Redeker und Balthasar Von Weymarn


Label:FOLGENREICH
Jahr:2021
Running Time:239:00
Kategorie: Neuerscheinung
 

Und Auf Erden Stille“ ist eine Science Fiction-Endzeit-Geschichte von Jochum C. Redeker und Balthasar Von Weymarn, von Interplanar Produktion GbR, den beiden Machern der erfolgreichen und mehrfach ausgezeichneten Mark Brandis-Hörspiel-Serie, und wurde jetzt als Hörbuch vertont. Hier handelt es sich um Staffel Eins. Enthalten sind vier CDs mit insgesamt knapp vier Stunden Spielzeit. Und dieses Hörspiel ist völlig anders als alle anderen, die ich bislang gehört habe. Es hört sich tatsächlich so an wie eine Netflix-Verfilmung, nur eben ohne Bild. Selbst die Hintergrundmusik klingt eher wie Filmmusik und Filmeffekte. Die Bilder im Kopf hat man aber sofort vor Augen. Das Hörspiel ist durchweg spannend und einige Inhalte sogar schockierend.

Es geht darum, dass die sechzehnjährige Rhiannon mit zweihundert anderen Überlebenden einer großen Katastrophe tief unter der Erde in einem verlassenen Bergwerk lebt. Mit ihrer Armbrust geht sie tagsüber auf die Jagd nach Luchsen, Rentieren und Hunden. Als ein Bericht des Informationstrupps Rhiannons verschollen geglaubten Vater anklagt, ein für die große Katastrophe verantwortliches Virus geschaffen zu haben, wird sie verbannt. Sie darf nur zurückkehren, wenn sie ein Gegenmittel findet. Und so macht Rhiannon sich auf den gefahrvollen Weg zu dem Ort, der einmal Manhattan hieß und uns allen bekannt ist.Dabei schreitet die junge Heldin durch eine veränderte Welt, die uns sowohl vertraut als auch erschreckend fremd zugleich ist.

Und Auf Erden Stille“ ist definitiv auch für Leute geeignet, die sonst nicht auf Hörspiele stehen. Der Unterschied zum Einheitsbrei ist nämlich, dass man hier nie den Eindruck hat, dass hier ein paar Sprecher einfach nur etwas ablesen, sondern dass hier eine Verfilmung als Soundtrack im Hintergrund läuft. Hörspiel mal völlig anders, aber sehr geil, und das mit spannender und komplexer Handlung!

Note: Keine Wertung
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht