KINGDOM - LOST IN THE CITY


Label:FRONTROW
Jahr:1988
Running Time:44:27
Kategorie: Classics
 
zurück  |  vor

Die legendären Epitaph Recken Cliff Jackson und Bernie Kolbe gründeten vor über siebenundzwanzig Jahren mit neuen Mitstreitern, wie unter anderen Axel Ritt (Grave Digger), die „royale“ Band Kingdom. Das entstandene Debütalbum „Lost In The City“ ist damit wohl eines der eingängigsten Hardrock Alben der Musikgeschichte. Um Verwechslungen mit Kingdom Come zu vermeiden, die ebenfalls zu diesem Zeitpunkt sehr aktiv waren, hat man sich kurzerhand in Domain umgetauft und die Scheibe mit dem Titel „Our Kingdom“ nochmals herausgebracht. Der Keyboard getragene und sehr melodische Opener und Titeltrack ist eine grandiose Hymne und mindestens in einem Atemzug mit Europe`s „Final Countdown“ zu nennen. Weiter geht’s mit dem rhythmischen „On The Run“, ehe das Folgende „We Got Love“ mit melodischem Chorus von der zuckersüßen Ballade „Sign From Your Heart“ ebenfalls gekonnt abgelöst wird. Das mitreißende und rockende „Waiting For Love“ wartet dann mit einem Killer Refrain auf, bevor das stampfende Groovemonster „Riding Through The Night“ für Gänsehaut sorgt. Nach dem Rocker „Rollin“ und dem melancholischen „Love Child“ folgt groovend das ordentliche „On The Line“. Der herrlich treibende Rauskicker „Back From Hell“ beendet einen wahren Meilenstein des Melodic Rock.

Note: 9.5 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht