DAVE STEWART & THE SPIRITUAL COWBOYS - LIVE AT ROCKPALAST – KÖLN 1990


Label:MIG
Jahr:2016
Running Time:100:00
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Dave Stewart ist ein aktiver Geist seiner Zeit und unabdingbar verkettet mit einigen der größten musikalischen Erfolge, der letzten Jahrzehnte. Da ist seine Beteiligung an Eurythmics, mit etlichen unvergessenen Hits, seine Mitarbeit an Mick Jaggers Album „Primitive Cool“, den Nummer Eins Hit den er für Feargal Sharkey schrieb, „A Good Heart“, der Song für Tom Petty, „Don´t Come Around Here No More“, sowie die Hymne für Aretha Franklin, „Sisters Are Doin´ It For Themselves“. Zwischendurch fand er noch Zeit für sein eigenes Projekt: The Spiritual Cowboys! Und die schlugen ebenfalls ein wie eine Bombe. Das war natürlich ein völlig anderer Hut, als er vorher mit den Eurythmics zauberte. Klar, die Besetzung mit drei Gitarristen und zwei Drummern, war derweil ungewöhnlich. Dafür ist das Showelement recht einsam auf den Meister himself ausgerichtet. Bei einer derartigen Besetzung erwarte ich, dass man die Bude abreisst. Hier scheint jeder nur im Hintergrund zu agieren, wie es bei großen (hier spreche ich von der Anzahl der Musiker auf der Bühne) Acts, wie Prince & The New Power Generation oder bei Michael Jackson und seinem Ensemble, der Fall war. Zudem ist stimmlich nicht alles zum Besten, da nützt weder die Sonnenbrille etwas oder der Fakt das man jemanden als Gast aus dem Publikum auf die Bühne holt um ein Instrument zu übernehmen. Und warum tanzt ein Drummer immer wieder auf der Bühne rum? Angeblich ist Dave hier geistig zu Hause, da er sein erstes Konzert mit den Eurythmics ebenfalls in Köln abhielt. Davon ist hier schlichtweg nichts zu merken. Euphorie, selbst im Publikum sieht anders aus. Da scheint das Bonusmaterial durch die Bank weg interessanter zu sein. Eine kleine Session der Band Backstage mit Interview in der Live Music Hall, sowie eine Wiedersehen mit CAN-Mitbegründer Holger Czukay, der das French Horn bei den Eurythmics gespielt hat. Ob man hierfür unbedingt Kohle ausgeben muss, obschon der Event zusätzlich auf zwei CD´s festgehalten wurde, scheint mir eher fraglich.

Note: 6 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht