CANNIBAL CORPSE - RED BEFORE BLACK


Label:METAL BLADE
Jahr:2017
Running Time:46:23
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Ich bin immer wieder fasziniert, wie kompromisslos Bands wie Cannibal Corpse über Jahrzehnte hinweg ihr Ding durchziehen. 1988 gegründet, sind von damals zwar nur noch Bassist  Alex Webster und Schlagzeuger Paul Mazurkiewicz dabei und bilden deshalb das arschtighte Rhythmus-Fundament der Band, aber auch die restliche Besetzung ist schon lange in der Band verwurzelt. So ist  der 2005 zurückgekehrte ex-Solstice-Gitarrist Rob Barrett schon von 1993 bis 1997 einmal da gewesen, der andere Klampfer Pat O´Brien schon seit 1997 dabei und Chris Barnes-Nachfolger und ex-Monstrosity-Growler George „Corpsegrinder“ Fisher auch schon seit 1995 mit an Bord auf dem Schlachtschiff. Vierzehn Alben haben sie nun schon vorzuweisen und Schwächeanfälle sind nach wie vor nicht zu  verzeichnen. Hier sind zwölf urtypische Death Metal-Knaller zu hören, die alles beinhalten, für was Cannibal Corpse seit jeher standen: messerscharfe Riffs, pfeilschnelles, arschtightes Schlagzeug, wilde Bassläufe, viele verzwickte Breaks und auch so manches technisches Gefrickel, dass jedoch immer so geradlinig gespielt ist, dass man den Songs immer problemlos folgen kann. Über allem thront der tiefe, wilde Growlgesang, der machtvoll und rotzig daherkommt. Untermalt von einer fetten Produktion, aber zeitlosen Produktion reiht sich auch „Red Before Black“ nahtlos in die bisherige Diskographie der Horde aus dem sonnigen Florida ein. Respekt!

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht