WISH UPON - Film von John R. Leonetti


Label:SPLENDID FILM
Jahr:2017
Running Time:91:00
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Eine Box, nicht Aladin´s Wunderlampe, erfüllt in diesem neuen Horrorstreifen, die Wünsche der Protagonistin Joey King („Conjuring – Die Heimsuchung“). Wenn auch erst unbewusst. Als man hinter die Wirkung kommt, ist es bereits zu spät. Der Regisseur, John R. Leonetti, ist zur Zeit ein angesagter Mann. Konnte er doch gerade beim jungen Publikum, mit dem Film „Annabelle“ punkten. Miss King spielt die auf der Highschool die unbeliebte Schülerin Clare Shannon. Verknallt in den Schönling und Sportler der Schule, fristet Clare und ihre Nerd-Clique ein tristes Dasein. Clare´s Vater, gespielt von Ryan Phillipe („Ich Weiß, Was Du Letzten Sommer Getan Hast“), schenkt seiner Tochter, eine alte chinesische Box, die angeblich Wünsche erfüllt. Seit „Wes Craven´s Wishmaster“, ist das Thema natürlich nichts Besonderes mehr. Selbstredend will die Kleine Anerkennung und den Traumtypen. Es kommt wie es kommen muss, nur dafür sterben und erkranken Mitmenschen auf höchst kuriose und kaum nachvollziehbare Weise. Sinn ist in diesem Movie wenig gefragt. Zudem ist „Wish Upon“ einer dieser Streifen, die ihr Pulver an Spannung, bereits im Trailer verschießen. Dazu gesellt sich der Aspekt, das der Film sich wie Kaugummi zieht, obschon seiner normalen Laufzeit. Wer dann noch enttäuscht ist das etliche Dinge am Ende ungeklärt bleiben, zieht wohl das gleiche Resümee wie ich. Na ja, vielleicht will man die „Spannung“ bis in einen zweiten Teil ziehen. Muss ich aber nicht haben.

Note: 3 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht